Blog archive

Zuarbeiten für die Erstellung einer Webseite

2016-07-11 14:37 von Brigitte Püttmann (Kommentare: 0)

Aktive Kundenbeteiligung am Webprojekt

Sie haben sich entschieden, eine Webseite für Ihre Firma professionell erstellen zu lassen. Damit sind Sie aber nicht von allen Arbeiten entbunden. Ihr Webdesigner oder Ihre Werbeagentur ist auf Informationen und Zuarbeiten von Ihnen angewiesen.

Wichtige Fragen, die im Vorfeld mit Ihnen zu klären sind:

  • Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Webseite?
  • Welchen Stellenwert wird Ihre Webseite im Rahmen der gesamten Außenpräsentation in Ihrer Firma einnehmen?
  • Wie internetaffin ist Ihre Zielgruppe?
  • Über welche Ressourcen (personell und inhaltlich) verfügen Sie, um die Webseite regelmäßig mit aktuellen Inhalten zu versorgen?

An diesen Aussagen wird sich der Umfang und die Art Ihrer künftigen Webpräsenz ausrichten.

Ihre Mitarbeit bei der Erarbeitung einer Webseiten-Konzeption:

Sie liefern Informationen über Ihre Kernkompetenzen, Themen, die bei Ihrer Präsentation in den Mittelpunkt gerückt werden sollen. Diese Schwerpunkte finden sich in der Navigation Ihrer Webseite wieder. Sie liefern:

  • Für die Farbkonzeption: Grafik- oder Bilddatei von Ihrem Firmenlogo, Angaben zu Firmenfarben
  • Für die inhaltliche Konzeption: Inhalte in Textform zu jedem Themenkomplex
  • Für das Präsentationskonzept (Fotogalerie, Video usw.): Beschreibungen und Fotos von Referenzobjekten (wenn diese veröffentlicht werden sollen)

Texte und Bildmaterialien, die Sie leifern, dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Das bedeutet, dass Sie Urheber sind (eigene Texte, eigene Fotos) bzw. Nutzungsrechte für die Veröffentlichung erworben haben. Wenn Sie Personen fotografieren, einschl. Mitarbeiter, muss das Einverständnis der Personen vorliegen (persönliche Rechte am Bild).

Ihre Mitarbeit bei der Umsetzung des Webprojektes:

Hat Ihr Webdesigner oder Ihre Werbeagentur alle erforderlichen Informationen wie oben beschrieben von Ihnen erhalten, kann das Projekt Schritt für Schritt umgesetzt werden. Damit so ein Projekt reibungslos umgesetzt werden kann, sind verschiedene Festlegungen erforderlich:

  • Beginn und Ende des Projektes fixieren (Zeitraum)
  • Einen Ansprechpartner in Ihrer Firma für das Webprojekt festlegen
  • Zeiten für den Informationsaustausch vereinbaren
  • Art und Weise des Informationsaustausches festlegen (virtuell, per Telefon, Internet, E-Mail und / oder direkt vor Ort bei Ihnen oder beim Dienstleister)
  • Maßnahmen / Folgen bei Projektverzögerungen

Je besser die Zusammenarbeit funktioniert, desto einfacher und schneller ist die Umsetzung Ihres Webprojekt möglich. Denken Sie daran, dass jeder der Beteiligten nur gewisse Zeitressourcen für das Projekt zur Verfügung hat. Es ist eine Frage des gegenseitigen Respektes, sich an Abmachungen zu halten bzw. sofort zu reagieren, falls Störungen auftreten.

Sie haben Fragen, wir beraten Sie gerne und setzen zusammen mit Ihnen Ihr Webprojekt um. Nehmen Sie doch gleich mit uns Kontakt auf!

Zurück