Blog

Webvisitenkarten - die kleinste Webseitenlösung

Entscheiden Sie sich für eine Miniwebseite (Webvisitenkarte), sind Sie für kleines Geld im Internet vertreten. Diese Form der Webseitenpräsenz ist natürlich mit erheblichen Einschränkungen verbunden, denn die Inhalte sind gering und bleiben in der Regel unverändert: Kurzbeschreibung der Leistungen und Kontaktdaten – mehr ist nicht drin. Für Suchmaschinen ist so eine Präsenz, die statischer Natur ist, völlig uninteressant. Solche Miniwebseiten werden es also kaum von selbst auf fordere Plätze bringen.

Erwarten Sie also keine Wunder, wenn Sie sich auf eine Webvisitenkarte generell beschränken wollen. Wenn Sie überhaupt über Suchbegriffe gefunden werden möchten, sollten Sie viel Energie in die Verbreitung Ihrer Webadresse stecken. Portaleinträge, Beteiligung an virtuellen Foren, Aktivitäten in der Öffentlichkeit, wo Sie Printmedien mit Ihrer Webadresse verteilen können usw. sind erforderlich, das Manko einer so kleinen Webpräsenz mit so wenigen Inhalten etwas abzufangen. Suchmaschinenoptimierung ist hier faktisch nicht möglich. Daher werden Webvisitenkarten häufig nur als Übergangslösung genutzt. Die geringen Erstellungskosten haben natürlich auch ihren Preis – den Preis der mangelhaften Auffindbarkeit im Netz. Aber dennoch - eine komfortable Übergangslösung, bis Ihre "Große" fertig ist.

Lesen Sie hier mehr zum Thema ...

2016-05-11 14:35

WordPress viel mehr als "nur" ein Blog

Wenn Sie nach einer preiswerten Alternative für die Erstellung einer Firmenwebseite suchen, bietet sich WorPress an. Ursprünglich als Blogoberfläche entwickelt, lassen sich inzwischen damit komplexe Webseiten erstellen. Das System bietet viele Vorteile.

Lesen Sie hier mehr zum Thema ...

2016-04-11 13:50

Handwerker-Apps

Apps sind nicht nur nützliche Helfer für den privaten Gebrauch. Auch im Berufsalltag nehmen diese kleinen Dienste immer mehr Raum ein. Da eigentlich fast jeder mit einem mobilen Endgerät ausgestattet ist, bieten sich Apps an, um sich schnell und direkt vor Ort am Arbeitsplatz zu informieren. Die Themenvielfalt ist enorm - auch für das Handwerk.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema ...

2016-04-05 14:19

Traditionelles Handwerk - wie passt das zu Marketing und Werbung?

Wer noch das Schmunzel-Bild von Meister Röhrich vor Augen hat, wenn er an seinen Klempner denkt, wird heute kaum noch fündig. Im Handwerk tut sich etwas. Die Herausforderungen haben sich extrem verändert. Neue Technologien und Materialien, Werkzeuge, neue Normen und Bestimmungen - egal in welchem Handwerksbereich auch immer. Der Handwerksmeister ist gleichermaßen Betriebswirt - die Kalkulation auf der Zigarettenschachtel ist längst passe. Für einen erfolgreichen Handwerksbetrieb spielen Wirtschaftlichkeit und Themen, wie Marketing und Werbung eine wichtige Rolle.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema ...

2016-03-29 10:56

Gestaltung von Foldern - aber wie?

Wenn Sie sich mit dem Thema Foldergestaltung beschäftigen, stellen sich mehrere Fragen gleich am Anfang: Für wen soll der Folder gestaltet werden? Was soll kommuniziert werden? Wie soll die Gestaltung aussehen? Der Platz ist begrenzt und eigentlich hätten Sie ja so viel zu sagen … Also was ist zu tun?

Hier erfahren Sie mehr zum Thema ...

2016-03-11 17:46

Keine Kommunikation ist auch Kommunikation

Das haben Sie bestimmt auch schon erlebt:

Sie rufen eine Webseite auf und lesen: Hier entsteht demnächst eine Webpräsenz. Oder Sie schreiben an eine Firma eine E-Mail und Sie warten vergeblich auf Antwort usw. Sie sind verärgert, denn keine Kommunikation ist auch Kommunikation. Sie gibt eigentlich zu verstehen, dass Sie dem Anbieter irgendwie egal sind. Oder?

Wie man solche Dinge vermeiden kann lesen Sie hier ...

2016-03-11 15:10